Sprechergagen Podcast

Podcast Inhalte & Podcast Verpackungen

Bei der Sprechergagenkalkulation von Podcasts unterscheidet man zwischen den zu sprechenden redaktionellen Inhalten eines Podcasts und zu sprechenden Verpackungs-Modulen, also Intro, Outro, Bumper-Ansagen etc.

Die VDS-Gagenliste gibt für die Kalkulation folgende Orientierungshilfe:


Podcast Inhalte

Umfang Lizenzen Preis
bis 5 Minuten Textlänge (Grundgage)
für 1 Folge, online, weltweit, zeitlich unbegrenzt
300 Euro
je weitere 5 Minuten Textlänge
für 1 Folge, online, weltweit, zeitlich unbegrenzt
60 Euro

Bei der Längenberechnung legt man die Textlänge zugrunde, nicht die Gesamtlänge der Folge. Die Gage beinhaltet die Lizenzen zur Nutzung der Sprache in einer Folge des Podcasts. Diese Folge kann wiederum weltweit und zeitlich unbegrenzt veröffentlicht werden.



Podcast Verpackungen


Nicht kommerzieller Podcast

Nutzung Lizenzen pro Folge Preis
Bis zu 3 Folgen
zeitlich & territorial unbegrenzte Verwertung
200 Euro
Unbegrenzte Serienlizenz
zeitlich & territorial unbegrenzte Verwertung
450 Euro


Marketing Podcast

Nutzung Lizenzen pro Folge Preis
Bis zu 3 Folgen
zeitlich & territorial unbegrenzte Verwertung
300 Euro
Unbegrenzte Serienlizenz
zeitlich & territorial unbegrenzte Verwertung
900 Euro

Gut zu wissen:

  • Die Gagen beziehen sich auf Audiopodcasts.
  • Videopodcasts würden kalkulatorisch am ehesten in die Kategorie Imagefilm / Webvideo fallen.
  • Podcastgagen wurden erstmals 2020 in der VDS-Gagenliste erhoben.
  • Die Gagen beziehen sich nicht auf Werbetexte oder Werbespots, die in/mit Podcasts ausgewertet werden.
    Diese sind nach Werbegagen zu kalkulieren.

Was sind 'Podcast Verpackungen'? Was ist zu beachten?

Spricht man bei Audioinhalten von 'Verpackungen', meint man damit die meist wiederkehrenden Elemente (Module), die die Inhalte eines Podcasts 'einpacken', also Intros, Outros, Ansagen, Bridges etc.

Die Gage für Podcast-Verpackungen deckt laut VDS-Gagenliste ab:

  • eine unbegrenzte Anzahl an Modulen
  • mit einer Gesamtlänge von bis zu einer Minute
  • für eine Podcast-Serie
  • die innerhalb einer Session eingesprochen werden


Redaktionell, Kommerziell, Marketing?

Zusätzlich unterscheidet die Gagenliste zwischen 'Nicht kommerziellen Podcasts" und "Marketing Podcasts". Diese etwas unscharf voneinander getrennten Begriffe sind der Tatsache geschuldet, dass nicht jeder Marketing Podcast sofort als solcher erkennbar ist. Mitunter geben kommerzielle Anbieter Podcastserien heraus, die durchaus redaktionell ausgewogene Berichterstattung leisten, letztlich aber für den Auftraggeber doch ein 'verstecktes Marketininstrument' darstellen. Andere redaktionelle Podcasts hingegen haben mitunter größere kommerziell arbeitende Medienhäuser im Hintergrund, können aber dennoch als nicht-kommerzielle Podcasts gesehen werden.

Die Auftraggeber- und die Sprecherseite müssen also innerhalb der drei Pole 'Kommerziell', 'Redaktionell' und 'Marketing' die Gagenhöhe nach den Empfehlungen bewerten und verhandeln.


Lizenzen

Da die Verpackung normalerweise in jeder Folge einer Serie gleich ist, um einen Wiedererkennungseffekt zu erzielen (wie bei einem Markenlogo) wird beim Lizenzverkauf bereits vereinbart, die Aufnahmen für mehrere oder alle Folgen einer Podcastserie nutzen zu können. Hier spricht die VDS-Ggenempfehlung von einer "unbegrenzten Serienlizenz". Diese Serienlizenz lässt sich nicht auf andere Serien übertragen.

Jede einzelne Folge einer Podcast-Serie kann wiederum weltweit und zeitlich unbegrenzte veröffentlicht werden.

Und...

  • Die zitierten Preisempfehlungen decken die reinen Sprechergagen ab (in netto).
  • Studiokosten müssen zusätzlich kalkuliert werden.
  • Thema: Inflation und Sprechergagen - Informationen dazu sind HIER nachzulesen.

Die Gagenlisten

Unter den externen Links sind die Gagenlisten zu finden, aus denen 'sprecherpreise.de' zitiert.
Die 'GDS - Gagenliste Deutscher Sprecher:innen' und die 'VDS-Gagenliste' vom Verband Deutscher Sprecher:innen
werden regelmäßig mit den Marktrealitäten abgeglichen und überarbeitet, wodurch sie sich über die Jahre
unter professionellen Marktteilnehmer:innen als seriöse Kalkulationshilfe etabliert haben.
Mehr Informationen zu den Gagenlisten unter Wissenswertes.