SPRECHERGAGEN
SONSTIGES - TELEFONANSAGEN

Die Gagenempfehlungen der beiden etablierten Preislisten für Telefonauswertungen von Sprachaufnahmen weichen voneinander ab.

GDS-Empfehlung

Die GDS empfiehlt als Mindestgage pro Motiv eine Honorierung wie Funk regional für werbliche Telefonansagen (Telefon-Werbespots, Telefonpromotion, Gewinnspiele etc.).

Telefon Werbespot 1 Jahr 350 Euro


Die GDS gibt explizit keine konkrete Empfehlung für nicht werbliche Telefonansagen (z.B. VoiceMail, Anrufbeantworter, Warteschleifen-Module etc.) ab.
Diese werden allerdings von der "GDS-VDS", eine vom Verband Deutscher Sprecher in wenigen Punkten leicht modifizierten Version der GDS, detailliert aufgegriffen. Diese empfiehlt auch eine abweichende Gage für Telefon-Werbespots.

GDS-VDS-Empfehlungen

Warten / Mailbox / AB - bis 3 Module 1 zeitlich unbegrenzt 250 Euro
jedes weitere Modul 1 zeitlich unbegrenzt 50 Euro1
Werbespot in Warteschleife 1 Jahr 250 Euro
1 Die maximale Länge je Modul ist auf 30 Sek. begrenzt – entspricht rund 450 Zeichen.

Downloads und Links:

Unter den folgenden Links können die Original-Preislisten in der jeweils aktuellen Version als PDF heruntergeladen werden.

Die Gagenliste Deutscher Sprecher (GDS) hat sich über die Jahre als Gagenstandard für werbliche Aufträge etabliert.
Der Deutsche Sprecherverband (VDS) hat eine eigene, in wenigen Details abweichende Gagenliste herausgegeben, von uns kurz GDS-VDS genannt.
Weitere Informationen zu den Gagenlisten und wie sie zustande gekommen sind, erklären wir unter Wissenswertes.